• DE
  • 24/7 richtig handeln

    Als Handelsbereich von STEAG bewirtschaften und vermarkten wir nicht nur die technischen Anlagen des Konzerns: Auch Handelspartner und Kunden können auf unser Know-how, unsere Ressourcen und unsere Marktzugänge zurückgreifen. Unser Produkt- und Dienstleistungsportfolio reicht von der Brennstoffversorgung über die Asset-Bewirtschaftung bis hin zum individuellen Handel von Strom, Green PPAs, Herkunftsnachweisen, Wärme, Dampf, Währungen, und Emissionen sowie zukünftig auch Wasser- und Sauerstoff.

    Angefangen bei den Brennstoffen Erdgas, Abfall, Kohle und der dafür notwendigen Logistik bis zum Kraftwerk, sowie die Beschaffung von Emissionsrechten, bis hin zur Veredelung in Form von Strom und Wärme liegt bei uns die gesamte Wertschöpfungskette in einer Hand. So können wir an jeder Stelle das jeweilige wirtschaftliche Optimum erzielen. Da wir 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche als Energiehändler auf unserem Trading-Floor aktiv sind, können wir die Bewirtschaftung jederzeit optimal steuern und flexibel am aktuellen Bedarf orientieren.

    Wir haben Zugang zu allen national und international wichtigen Energiemärkten, an denen Rohstoffe und Strom gehandelt werden. Dank dieses breiten Marktzugangs zu mehr als 150 Marktpartnern stehen uns und unseren Kunden national und international alle Optionen im Energiehandel offen.

    Wasserstoff wird zukünftig eine wichtige Position in der Energiewirtschaft einnehmen und das Commodity-Portfolio gemeinsam mit Sauerstoff ergänzen. Bereits heute prüfen wir Anwendungsmöglichkeiten der Wasserstoffelektrolyse an unseren Standorten und Versorgungskonzepte für Pioniere auf der Abnahmeseite.

     

    Unsere Produkte und Leistungen

    Energiehandel

    Energie optimal vermarkten

    Von der Lastverteilung im Intradaymarkt bis hin zur Langfristbewirtschaftung mit einem Handelshorizont von bis zu drei Jahren: Auf unserem Trading Floor nutzen wir alle Optionen zur Vermarktung eigener und externer Assets.

    Asset-Bewirtschaftung

    Die Leistung optimal am Bedarf orientieren

    Wir steuern und optimieren eigene und externe Assets so, dass sich die Energieproduktion jederzeit optimal am aktuellen Bedarf orientiert – und das 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche. Ein großer, diversifizierter Pool an Assets verbessert die Anpassungsfähigkeit, optimiert die Verfügbarkeit und ermöglicht Portfolioeffekte.

    Dank unserer langjährigen Erfahrung im STEAG-Konzern können wir sowohl konventionelle Kraftwerke als auch Anlagen auf Basis Erneuerbarer Energien optimal bewirtschaften. Zur Bewirtschaftung eigener und externer Anlagen entwickeln wir großhandelsnahe, nicht-standardisierte Produkte.

    Brennstoffversorgung

    Zuverlässige Beschaffung für zuverlässige Energieversorgung

    Um die vermarktete Leistung wirtschaftlich und zuverlässig erbringen zu können, sind Kraftwerke auf eine sichere Brennstoffversorgung zu günstigen Konditionen angewiesen. Für unsere eigenen Kohlekraftwerke sowie für Kunden beschaffen wir Kohle weltweit – und liefern sie über eine eigene Logistikkette sicher zu den Standorten.

    Wasserstoff

    Wasserstoff als wichtiger Baustein für die Dekarbonisierung und die Sektorenkopplung

    Die nationale Wasserstoffstrategie der Bundesrepublik Deutschland sieht eine signifikante Ausweitung der Wasserstoffelektrolyse vor, um auf der Basis von klimafreundlich produziertem Wasserstoff und Sektorenkopplung Schwankungen im Stromnetz auszugleichen. Gleichzeitig wird Wasserstoff als Commodity u.a. in der Industrie und im Verkehrssektor einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Emissionen leisten. STEAG verfolgt bereits heute verschiedene Geschäfts- und Asset-Ideen an eigenen Standorten und mit potenziellen Partnern. Wenn auch Sie Interesse an der Versorgung mit Wasserstoff oder Sauerstoff oder Ideen für gemeinsame Asset-Projekte haben, sprechen Sie uns gerne an.

    Internationale Aktivitäten

    Deutsches Know-how, international gefragt

    Unsere Großhandelsaktivitäten übertragen wir zunehmend aus unserem Kernmarkt Deutschland auch auf andere Länder. Ziel ist auch dort die Bewirtschaftung der gesamten Wertschöpfungskette von eigenen und externen Assets.