• DE
  • T&O-Team mit vollem Einsatz an Essener Grundschule

    Einen Tag lang PC, Bildschirm, Telefon und Handelsplattformen für den guten Zweck gegen Pinsel, Quast und Farbeimer eintauschen – das wäre doch was, dachten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich T&O.

    Statt „Trading & Optimization“ hieß es dann „Malen & Spachteln“, und zwar für den guten Zweck an einer Essener Grundschule. „Vor zwei Jahren hat T&O bereits für Flüchtlingsfamilien Kleider und Spielzeug gesammelt. Einige Mitarbeiter wollten nun wieder etwas auf die Beine stellen, mit einem anderen Schwerpunkt“, sagt Joyce Herberg, die sich federführend um die ehrenamtliche Aktion gekümmert hat.

    Die Ehrenamt Agentur Essen stellte den Kontakt zur Bückmannshof-Grundschule in Altenessen her, denn dort waren helfende Hände gefragt. „Die ehemalige Hausmeisterwohnung wird von einer Ganztagsgruppe an unserer Schule genutzt. Leider waren die Räume nicht mehr sehr ansehnlich. Und das galt auch für den Flur im ersten Obergeschoss“, berichtet Schulleiterin Sabine Barkhoff-Pleines.

    Die STEAG spendete deshalb der Schule zunächst insgesamt 350 Euro für die Anschaffung von Farben und Material. Aber nicht nur das: Am 13. November rückte STEAG mit einer 15-köpfigen Renovierungskolonne aus dem Bereich T&O an – von Azubi bis zum Abteilungsleiter. Morgens um 9 Uhr ging es los. „Zunächst dachten wir, wir schaffen es nur, einen Teil der Räume zu streichen“, so Dr. Kai Flinkerbusch. Aber um 17 Uhr schließlich hieß es dann: alles frisch gestrichen und aufgeräumt.

    Im Flur wurden Macken, Flecken und Löcher ausgebessert, Wände mit frischem Gelb gestrichen. Auch in der ehemaligen Hausmeisterwohnung sind keine farbigen Händeabdrücke der Kinder mehr zu sehen. Dabei wurde nicht nur klassisches Wände-Weiß eingesetzt, sondern mit knalloranger abwaschbarer Latexfarbe auch ein bisschen Pep in die Küche und den Eingangsbereich der Wohnung gebracht. Zwischendurch bestaunten ein paar Schüler die fleißigen Renovierer. Einige Eltern versorgten das Team den Tag über mit Getränken und Essen, sogar frische Kuchen wurden extra gebacken.

    Am Abend schauten sich alle freiwilligen Helfer ihr gemeinsames Werk an und klopften sich – zurecht – gegenseitig auf die Schultern. „Es hat uns allen mächtig viel Spaß gemacht und war eine super Abwechslung. Wir nehmen diese Teamwork-Erfahrung mit in unseren Büroalltag. Die Freude und Dankbarkeit in den Augen der Kinder und Eltern waren zusätzliche Motivation“, lautet das Fazit von Joyce Herberg. Auch die Schulrektorin ist völlig begeistert: „Die Farbe ist schnell getrocknet, aber das Lächeln in den Gesichtern unserer Schüler bleibt. Vielen Dank an das STEAG-Team für die Power und den Einsatz.“

    Aktivitäten, wie die von T&O, gehören zum gesellschaftlichen Engagement, das STEAG im In-und Ausland im Rahmen von Corporate Responsibility seit Jahren kontinuierlich wahrnimmt. Die freiwillige Hilfe motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein wichtiger Baustein dieser Unternehmensverantwortung.